Gerichtsurteil

Schadensersatzpflicht

Ein Arbeitnehmer ist dem gegenüber Arbeitgeber schadensersatzpflichtig, wenn dieser sich während einem ärztlich attestierten Arbeitsausfall genesungswidrig verhält und somit eine vorsätzliche Vertragspflichtverletzung begeht. Schadensersatzpflicht bezieht sich auf alle Aufwendung des Arbeitgebers soweit als notwendig bewertbar. Eben auch der kostenpflichtige Einsatz eines Detektivs soweit ein konkreter Verdacht Anlass gibt. Der Arbeitgeber darf eine auf Ermittlungstätigkeiten spezialisierte Detektei einsetzen. Er ist nicht verpflichtet die Beobachtung kostengünstiger durch einen anderen Mitarbeiter durchführen zu lassen.

Landesarbeitsgericht Rheinland-Pfalz, 5 SA 540/99

q

Bitte beachten Sie:

Bei den hier aufgeführten Auszügen aus Gerichtsurteilen übernehmen wir keine Gewähr für Richtigkeit oder Vollständigkeit. Wir bieten hiermit keine Rechtsberatung sondern eine Information an. Im Falle eines Wunsches nach Rechtsberatung konsultieren Sie bitte einen Anwalt.

4 + 15 =

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.