Häufig lassen sich firmeninterne Schwierigkeiten von Mitarbeitern untereinander, wie beispielsweise Mobbing oder Diebstähle, nicht von außen durch Observationen nachweisen. Die verdächtigen Mitarbeiter vollziehen ihre Handlungen manchmal jahrelang. Diese Personen sind Profis im Vertuschen von Mobbing, sexueller Belästigung, von Diebstahl oder Betrugshandlungen.

Gespräche mit diesen Mitarbeitern bzw. die Konfrontation selbiger mit der Problematik helfen meist wenig, da diese Täter meist wissen, dass ihnen die Handlungen nicht nachgewiesen werden können.

Die Belastung für die Betroffenen wird immer höher, Nachweis für den Arbeitgeber zusehends schwerer.

Das Betriebsklima ist durch die problematischen Abläufe nachhaltig gestört. Viele Betroffene haben Angst die Problematik anzusprechen, erkranken sogar und fallen der Firma langfristig als Arbeitskraft aus. Versetzungen oder Umsetzungen von Tätern innerhalb der Firma verschieben die Problematik in der überwiegenden Anzahl der Fällen nur.

Eine Einschleusung, auch Infiltration, in den entsprechenden Arbeitsbereich des Unternehmens stellt ein wirksames Mittel zur Bekämpfung firmeninterner Problematiken dar.

Eine Einschleusung muss speziell vorbereitet und geplant werden. Dafür ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Detektiv und Mandanten erforderlich. Zu dieser Thematik werden Sie vom Firmeninhaber Detektiv Thomas Beyer diskret, kompetent und persönlich beraten.

Nach der Analyse Ihrer Anfrage erhalten Sie ein entsprechendes Kostenangebot und den möglichen Ermittlungsablauf.

Die Detektei Beyer Leipzig ist Ihr kompetenter und erfahrener Ansprechpartner im Bereich wirtschaftlicher Ermittlungen.

Bereichsauswahl

In den folgenden Bereichen können Sie mehr über unsere Arbeitsweisen und Leistungen erfahren.