Und nochmal von vorne.

Was wusste er?

Die Firmeninhaber hatten bereits einige Informationen über Abläufe in der Firma, Wareneingänge und Mitarbeiter geliefert. Damit ließ sich einiges anfangen.

Die Diebe gingen offensichtlich routiniert vor. Sie kannten Zu- und Abgangsmöglichkeiten aus der Firma. Sie wussten, wann die Firma unbeobachtet und leer war… und sie wussten wann sich wertvolle Ware in der Firma befand.

Profis. Die machen das regelmäßig und nicht nur in dieser Firma. Er rechnete zusammen was die Diebe an einem erfolgreichen Abend so zusammenklauten. Das wäre ein ordentliches Sümmchen.

Gut. Nachdenken.

„So, hör zu … die arbeiten mindestens zu zweit. Wir haben derzeit aber nur einen der es sein könnte. Wir müssen uns erstmal auf den konzentrieren, das wird sonst uferlos….“.

Einsatzfahrzeug packen. Starten. Position beziehen. Warten.

„Da ist er. Lass ihm etwas Platz. Die observieren sicher auch gegen. Wir brauchen kein Risiko eingehen. Der Köder ist ausgelegt, wenn er dazugehört, dann klauen die heute oder morgen. Jetzt bitte Funkstille. Ich stehe genau neben ihm.“

Es vergingen Stunden. Der vermeintliche Dieb fuhr auch los, quer durch die Stadt, aber nicht zur Firma. Er traf sich nur mit einem Freund, so schien es zu diesem Zeitpunkt. Nur ein Treffen. Nur Quatschen mit einem Freund?!

„Wir brechen den Einsatz ab, heute passiert nichts mehr. Fahr nach Hause, wir telefonieren morgen früh. Danke dir.“ Der vermeintliche Dieb hatte die Firma an diesem Tag nicht aufgesucht. Vielleicht gehörte er doch nicht zu den Tätern?

„… mich haben gerade die Firmeninhaber angerufen. Wir müssen los. Geht das bei dir? In einer Stunde treffen wir uns. Die Position schick ich dir per Whatsapp…. bis gleich“.

Da war er wieder. Wieder bei dem Freund. Aber während seiner Arbeitszeit. Ungewöhnlich.

Bis zum Abend passierte trotzdem nichts. Der vermeintliche Dieb fuhr wieder auf seine Baustelle… und arbeitete, sogar noch länger als er hätte arbeiten müssen.

Dann ging es schnell. „… der fährt wie ein Henker. So ist er gestern nicht durch die Stadt geprügelt….“. Beide Ermittler hatten große Mühe ihn in der Stadt zu halten. Die Verfolgung mit zwei Einsatzfahrzeugen war zu auffällig.

„Abbruch. Wir fahren zu Firma. Wenn er dazugehört, dann kommen sie heute eh….“.

Es verging eine Stunde. Plötzlich schoss der Puls nach oben.

„Das gibt es doch nicht. Hast du das gesehen? Das Auto des Freundes von gestern. Ich werd verrückt. Heute passiert es. Er ist gerade mit seinem Freund sehr langsam an der Firma vorbeigefahren.“

„… wir müssen näher zusammenstehen. Wenn die tatsächlich in die Firma fahren, gehen die uns durch die Lappen. Pass auf, nicht das die uns noch sehen und stiften gehen…“

Die Ermittler zogen ihre Positionen näher zusammen.

„Da ist er wieder, wo fährt der hin? Da ist nichts…“

Die Halsschlagader pulsierte. Es konnte jeden Augenblick losgehen. Nur wieso ist er auf dieses Gelände gefahren. Da ist doch nichts.

„… da kommt er, siehst du ihn? Perfekt. Er fährt in die Firma. Lass ihm Zeit…“

Die 3 Minuten wirkten wie Stunden.

„… lass uns rein. Jetzt. Los. Los los los….“.

Der Dieb stand im Materiallager. Sein Blick war starr und fassungslos.

Der Firmeninhaber war nun auch vor Ort. Der Dieb… der Mitarbeiter… versuchte alles zu bestreiten. Doch seine Lage war ausweglos. Die Beweise lagen auf der Hand.

„… ja, bitte kommen sie zu folgender Anschrift. Ja, wir sind Privatermittler und haben gerade Täter auf frischer Tat gestellt. Meine Nummer sehen sie ja. Wir machen uns bemerkbar, wenn wir den Streifenwagen sehen. Danke.“

„… wir müssen warten, die Polizei kommt gleich…“.

 

Die Firmeninhaber waren dankbar für die Aufklärung, obwohl sie einen bis dato guten Mitarbeiter verloren. Ein guter Mitarbeiter und trotzdem ein Dieb… das Vertrauensverhältnis war gebrochen….

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten:

Werbefahrten

...
Weiterlesen

Verschwiegenes Einkommen II

...
Weiterlesen

Erstattungsfähige Kosten

Die für einen Detektiv entstandenen Kosten sind nach § 91 ZPO dann erstattungsfähig, wenn diese Investition im unmittelbaren Zusammenhang steht [..]

Weiterlesen

Vertragsverletzung

...
Weiterlesen

Verdeckte Videoüberwachung

...
Weiterlesen